Sosolya in Eidelstedt

Nach einer Woche in Aachen ist die Sosolya Ungudu Dance Academy nun zurück in Hamburg. Eine Woche lang wird sie mit den Schüler*innen der Stadtteilschule Eidelstedt zum Thema Klimagerechtigkeit arbeiten, kreativ sein und natürlich auch Spaß haben.

Begrüßt wurden sie am Montag, den 25.9., von den Eidelstedter Jugendlichen mit einem selbst einstudierten Tanz, einer kleinen Begrüßungsszene auf Englisch und einem Herzlich Willkommen-Schild! Nach diesem freundlichen Empfang  präsentierte Sosolya in der voll besetzten Pausenhalle ihre Show, die mit viel Interesse und Begeisterung aufgenommen wurde. In der anschließenden Fragenrunde bestürmten die Jugendliche die Gäste aus Uganda mit nicht enden wollenden Fragen…bis der Hunger alle schließlich zum Mittagessen trieb.

Für die nächsten Tage ist ein volles Programm vorgesehen: tägliche Tanz-, Trommel- und Theaterworkshops von 9 – 15.30 Uhr. Dazwischen Diskussionen über  Ursachen und Folgen des Klimawandels  sowie die Suche nach Lösungen. Eigene Theaterszenen sollen genauso entwickelt werden wie Choreographien und Trommeleinlagen. Ausflüge in die Stadt, ein gemeinsames Kochen mit den Eltern und ein Disco-Abend sind auch vorgesehen. Also: eine prallvolle und spannende Woche, von der alle sicher ganz viel mitnehmen werden! 
Unterstützt wird diese Begegnungswoche durch Mathias Anton und das Kulturagentenprogramm für kreative Schulen in Hamburg.

Kommentar verfassen