The Dreamcatchers

Posted on by

Die Entdeckung der jungen Theaterkünstler*innen in Bihar

In der Nähe der Ortschaft Bodhgaya in Bihar Hathiyar, einer der ärmsten Regionen im Nordosten Indiens, liegt eine kleine Dorfschule namens „AO Zora School“. 100 Schüler*innen besuchen diese Schule, zwölf von ihnen sind Waisen und Halbwaisen, die dort fest leben. Mit dieser Gruppe von Jungen, alle zwischen 8 und 19 Jahren alt, begann 2009 der Theaterpädagoge Wolfgang Schramm von „CreActing – Verein zur Förderung der Kreativität e.V.“ aus dem kleinen unterfränkischen Ort Schöllkrippen Improvisationstheater zu machen.

Ein besonders motivierter junger Lehrer, Vinod Kumar, wurde dabei als Theaterpädagoge ausgebildet und setzte anschließend die Theaterarbeit mit den Kindern fort. Daraus entstand die mittlerweile in allen umliegenden Dörfern bekannte Theatergruppe The Dreamcatchers. Erfreulicherweise werden die Dreamcatchers von ihrem Umfeld unterstützt und gefördert, sodass die Kinder ihre kreative Arbeit genießen und ausbauen können.

Einmal im Jahr kommt ein Team vom Schöllkrippener Verein CreActing für einen Monat nach Indien, um Vinod zu unterstützen und mit den Dreamcatchers intensiv Theater zu spielen. Am Ende der ca. vierwöchigen Probenzeit tourt die Gruppe durch die Region. In den letzten drei Jahren wurde das Projekt ausgeweitet, sodass auch Kinder aus anderen Schulen an den Workshops teilnehmen konnten. Die älteren und erfahreneren jungen Schauspieler*innen der Vorjahre unterstützen dabei die mittlerweile internationalen Theatertrainer*innen. Sie motivieren die Neueinsteiger*innen, übersetzen und leiten Spielaufgaben selbständig an. So entstand 2018 eine eigene NGO – Creacting India, die mit indischer und deutscher Unterstützung in Bodhgaya ein eigenes Theater- und Kulturzentrum aufgebaut hat.

2016 konnten auch deutsche Jugendliche von den kreativen Erfahrungen und dem Können der Dreamcatchers profitieren. Die Theatergruppe unternahm mit der KinderKulturKarawane eine siebenwöchige Tour durch Deutschland. Im Rahmen des creACtiv-Projektes verbrachten sie zwei Wochen in Hamburg (an der Stadtteilschule Eidelstedt und der Gretel Bergmann Schule in Neu-Allermöhe) sowie zwei Wochen am Eric-Kandel-Gymnasium und der Gemeinschaftsschule am Heimgarten in Ahrensburg, dazwischen noch an Schulen und Einrichtungen in Hamburg-Wilhelmsburg.

Das folgende Video entstand an der Stadtteilschule Eidelstedt:

Im Gepäck hatten die indischen Künstler*innen die Hathi Show, ein Stück über die Zerstörung des Regenwaldes und des Lebensraumes von Tieren, Pflanzen und Menschen. In den begleitenden Workshops griffen die jungen Künstler*innen das Thema Klimawandel und Klimagerechtigkeit mit den hiesigen Schüler*innen auf und erarbeiteten mit ihnen eigene kreative Präsentationen und Szenen.

The Magic Mirror

2020 werden die Dreamcatchers im Rahmen von CREACTIV wieder nach Deutschland und auch nach Hamburg kommen. Diesmal bringen sie das Stück The Magic Mirror mit, eine humorvolle Show mit Musik, Improvisationstheater, traditionellem Tanz und Bollywood-Choreographien.

Der Ausgangspunkt ist allerdings dramatisch: Die Situation auf der Erde ist alarmierend: Klimawandel, Umweltverschmutzung und andere Entwicklungen bedrohen und verwirren die Menschheit. Drei Priester suchen einen Weg, um die Welt durch ein Feueropfer für den Gott Shiva zu retten. Shiva gibt ihnen als Antwort einen magischen Spiegel, der die aktuelle Situation der Menschheit widerspiegelt und mögliche Lösungen für die Zukunft zeigt. Jetzt beginnt eine verrückte Reise der Protagonisten, bei der sie verschiedenen aktuellen Problemen begegnen und diese meistern müssen.

Trailer: Magic Mirror

Neben der humorvoll gestalteten Reise der drei Priester erleben wir in dem Stück zum Beispiel den klassischen Tandav-Tanz von Gott Shiva; ein Mädchen, dessen Leben von Traurigkeit und Angst geprägt ist; die Kämpfe einer „Gang“ gegen die Orientierungslosigkeit in ihrem Leben; die verrückte Reise eines Wissenschaftlers von der Erde zum Jupiter, wo er Außerirdische trifft, um die Planeten zu retten u.a.m. Dazu sind alle Szenen mit den verschiedensten Bollywood-Tanz-Elementen ausgestaltet. Am Ende finden die Menschen mit Hilfe des magischen Spiegels Wege aus ihren individuellen und globalen Problemen.

Die Gruppe der 2020er-Tour besteht aus drei Jungen und drei Mädchen im Alter von 13-19 Jahren. Sie werden von ihrem Theaterlehrer Vinod Kumar (32) und ihrem Tanzlehrer Abhishek Kumar (25) begleitet. In ihren Workshops unterrichten sie Improvisationstheater, Bollywood-Tanz und (halb-)Klassischen Tanz.

Mehr zu den Dreamcatchers gibt es bei CreActing India

Mehr zum Thema

Indien und Klimawandel

Mit 1.292 Mio. Einwohner*innen ist Indien nach China der zweitbevölkerungsreichste Staat der Erde und gehört zu den zehn größten Ländern ...
Weiterlesen …