Termine

Posted on by

  • Do
    16
    Sep
    2021
    19 Uhronline

    Welche Prinzipien verbergen sich hinter den Konzepten der Solidarischen Ökonomie und des Fairen Handels und inwiefern sind solche alternativen Ansätze ein wirksames Mittel gegen bestehende Ungerechtigkeiten im globalen Kaffeehandel?

    Wie begegnen Kaffeeproduzent*innen im globalen Süden einerseits und Kaffeevertreibende im globalen Norden andererseits den besonderen Herausforderungen angesichts von Klimawandel und Covid-19? Welche Vorteile bringt das Arbeiten in einer Kooperative oder in einem Kollektiv im Vergleich zu konventionellen Betrieben mit sich? Und welche Rolle spielen Frauen eigentlich im internationalen Kaffeehandel?

    Im Zuge der Fairen Woche findet dazu am 16. September von 19-21 Uhr eine Gesprächsrunde zum Thema Kooperativ & Kollektiv: Solidarische Arbeitsmodelle am Beispiel Kaffee statt. Wir freuen uns sehr auf einen spannenden Austausch mit Quijote Kaffee – Hamburg sowie Dolores Benitez und Dilcia Vásquez von der Kooperative APROLMA – Honduras.

    Die Veranstaltung findet online mit Simultanübersetzung (Deutsch-Spanisch/Spanisch-Deutsch) statt und ist Teil der  W3_Themenreihe arbeit global.

     

  • Sa
    18
    Sep
    2021
    So
    19
    Sep
    2021
    Große Wallanlagen, Hamburg

    Sieben Shows auf der Freilichtbühne  von 4 bis 99 J.
    Immer dabei sind »Deniz & Ove« mit ihrer Band. Nicht versäumen! Internationale Kinder- und Jugendgruppen treten auf – in Zusammenarbeit mit der Kinderkulturkarawane. Und wir freuen uns auf die Uraufführung eines Kurzfilms zu den Kinderrechten! Es gibt nur wenige Karten – nutzt den Vorverkauf!

    Spielaktionen auf der Wiese gegenüber der Freilichtbühne (kostenlos)
    Sa 18.9. · 14.00 bis 18.00 Uhr
    So 19.9. · 11.00 bis 18.00 Uhr
    Hier könnt Ihr im Spiel die Kinderrechte kennenlernen.

    Weitere Infos gibt es hier.

  • So
    19
    Sep
    2021
    So
    26
    Sep
    2021
    Hamburgweit

    alle Infos hier

  • Mo
    20
    Sep
    2021
    Fr
    01
    Okt
    2021
    Hamburg

    Kostenloses Bildungsprogramm für Schulklassen zu den Themen Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit und gesellschaftlichem Wandel. Alle Infos hier

  • Mi
    22
    Sep
    2021
    15:30 UhrGreenpeace oder digital (Info und Zugang nach Anmeldung)

    Ein Angebot im Rahmen der Themenwoche "Wetter.Wasser.Waterkant" 2021

    Der Klimawandel stellt uns eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Schulen stehen damit vor einer großen Herausforderung, gleichzeitig aber auch vor der großen Chance, sich mit der Energie der jungen Klimabewegung auf den Weg zu machen – und das Konzept der “Bildung für nachhaltige Entwicklung” mit Leben zu füllen.

    Um Schulen bei dieser Arbeit zu unterstützen hat Greenpeace das bundesweite Schulprojekt “Schools for Earth” auf den Weg gebracht. Wir möchten Ihnen im Rahmen dieser Fortbildung das kostenlose Bildungsmaterial von "Schools for Earth" vorstellen, insbesondere auch den neu entwickelten "CO2-Schulrechner” mit dem jede Schule den eigenen Klima-Fußabdruck ermitteln kann. Gerne laden wir Sie nach der Fortbildung auch auf unsere ”Schools for Earth”-Community Plattform ein, auf der sich im Projekt engagierte Schulen bundesweit vernetzen.

    Informationen über das Projekt “Schools for Earth” finden Sie auch unter greenpeace.de/schoolsforea​rth

    Weitere Informationen zu den Bildungsmaterialien von Greenpeace gibt es hier.

    Anmeldung hier.

  • Mi
    22
    Sep
    2021
    16:00 UhrLI Hamburg, Felix Dahn Straße 3

    Diese Fortbildung möchte für den Gerechtigkeitsaspekt des Themas Klima sensibilisieren und auf die Arbeit damit vorbereiten. Neben inhaltlichen Grundlagen werden kreative Ansätze und geeignete Bildungsmaterialien wie Filme und Spiele vorgestellt, um mit Lerngruppen zu dem Thema arbeiten zu können.

    Die Fortbildung ist Bestandtteil des Programms "CREACTIV für Klimagerechtigkeit" und wird in Zusammenarbeit mit der BSB und der Infostelle Klimagerechtigkeit des Zentrums für Mission und Ökumene durchgeführt. Sie richtet sich vornehmlich an am Projekt beteiligte Lehrkräfte, weitere Interessent:innen können sich aber gerne über TIS oder bei Sarah Höfling unter sarah.hoefling@klimaretter​.hamburg melden und teilnehmen, wenn noch Plätze frei sind.

  • Mi
    22
    Sep
    2021
    18:00 Uhronline

    Die Klimakrise hat mittlerweile Auswirkungen überall auf der Welt, wie etwa auch zunehmende Unwetter hierzulande zeigen. Doch die Folgen des Klimawandels sind weiterhin extrem ungleich verteilt und die besonders Leidtragenden, vor allem in Ländern des Globalen Südens, haben oft wenig zum Klimawandel beigetragen.

    Der Anstieg des Meeresspiegels, Dürrekatastrophen, Trinkwasserknappheit oder zunehmende Extremwetterereignisse – die Folgen des Klimawandels gefährden die Lebensgrundlage von immer mehr Menschen sowie die Verwirklichung der Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) und zahlreicher Menschenrechte.

    Immer mehr Menschen sehen sich daher gezwungen, ihre Heimat vorübergehend oder sogar dauerhaft zu verlassen. Die Schicksale dieser Menschen sind zwar sehr unterschiedlich, gemeinsam haben sie jedoch, dass sie gegen ihren Willen aus ihrer Heimat entwurzelt werden und oft ihr sowieso geringes Hab und Gut sowie ihre Zukunftschancen verlieren.

    Doch noch immer gibt es kaum Unterstützung für die betroffenen Menschen. Konzepte, die beispielsweise gewährleisten sollen, dass Klimaflüchtige ihre Identität und die Kontrolle über den eigenen Migrationsprozess behalten, scheitern an der Bereitschaft zur Aufnahme vor allem von Ländern des Globalen Nordens und an fehlenden beziehungsweise unzureichenden internationalen Regelungen. Als Resultat müssen viele Menschen ihre Heimat unkontrolliert verlassen, wenn es eigentlich schon zu spät ist.

    Wie gehen Betroffene mit ihrem Schicksal um? Welche Unterstützung erhoffen sie sich? Welche Verantwortung haben wir in Europa, sie zu unterstützen? Kann es angesichts von „Klimaflucht“ überhaupt so etwas wie Klimagerechtigkeit geben?

    Weitere Infos gibt es hier.

  • Fr
    24
    Sep
    2021
    bundesweit

    Am 24. September gehen wir gemeinsam mit Fridays for Future auf die Straßen, geben unserem Aufruf für effektiven Klimaschutz Gesicht und Stimme und machen die Wahl zur Klimawahl. Mit hunderten Aktionen und Demos kämpfen wir gemeinsam weltweit für echten Klimaschutz und eine Zukunft ohne Klimakrise.

    Weitere Infos hier.

  • Sa
    25
    Sep
    2021
    14 UHrAlter Recyclinghof / Alster-Bille-Elbe PARKS (Bullerdeich 6, Hammerbrook)

    Auf dem Gelände des ehemaligen Recyclinghofs in Hammerbrook entsteht seit 2019 ein neuer öffentlicher Park. Die Fläche ist permanent im Wandel und wird an diesem Tag zu einem Erkundungsfeld und experimentellen Jahrmarkt für Interessierte an nachhaltiger Ernährung, jungem Engagement und Naturschutz.

    Auf den 5.200 Quadratmetern könnt ihr euch mit den folgenden Projekten und Initiativen austauschen:

    Agrar Koordination, Alfred Toepfer Stiftung, Arge HALLO:PARK, Baltic Environmental Forum, bee grön, Brot für die Welt, Ehlerding Stiftung, Goldeimer, Greenpeace, hamburg mal fair, Jugendumweltrat der BürgerStiftung Hamburg, KEBAP, Loki Schmidt Stiftung, peace brigades international, Robin Wood, SoLawi Vierlande, Vier Pfoten, WAS TUN! Stiftung, Zoologisches Museum Hamburg, …

    Live-Musik von Blackbird Mantra, Jörn und Lara Hulo sowie Getränke und veganes Essen der Caval Cantine gibt es oben drauf.

    Der Aktionstag findet im Rahmen der 13. Hamburger Klimawoche statt.

    Weitere Informationen finden sich hier.

  • Di
    28
    Sep
    2021
    16:30 Uhronline

    In diesem Projekt des HKW Berlin „S.O.S. – Schools of Sustainability. Kann Schule Klima retten?“ bringen Künstlerinnen zwei Berliner Schulen mit Expert*innen zusammen, um über nachhaltige Schulentwicklung nachzudenken. In einem zweijährigen Entwicklungsprozess wird fächerverbindende Recherche und Forschung zu Nachhaltigkeitsthemen mit künstlerischen Methoden verbunden. Zentrale Frage ist: Wie lässt sich das System Schule für nachhaltiges Lernen und Klimaneutralität verändern? Wir laden zum Gespräch ein über Chancen und Veränderungspotentiale eines nachhaltigeren Bildungssystems.

    Mit Eva Stein (Projektleitung S.O.S.), Franziska Pierwoß und Jana Engel (beteiligte Künstlerinnen)

    Weitere Informationen hier.

  • Do
    30
    Sep
    2021
    15 Uhronline

    Lange haben wir darauf gewartet: Im Juni dieses Jahres wurde der „Hamburger Masterplan BNE 2030“ vom Senat beschlossen. Nicht immer sichtbar gab es im Hintergrund schon vorbereitende Aktivitäten, aber nun wollen wir mit der Umsetzung in allen Bildungsbereichen endlich loslegen. Die Umsetzung des Masterplans BNE, kann nur in Zusammenarbeit von Zivilgesellschaft und Behörden gelingen.

    Daher möchten wir die bisherigen Arbeitsgruppen der sechs Bildungsbereiche als Foren weiterführen. Zu jedem der Bereiche (Frühkindliche Bildung, Schule, Berufliche Bildung, Hochschule, Außerschulische Bildung und Bezirke) wird ein Forum eingerichtet, das den Umsetzungsprozess mitgestaltet.

    Wenn Sie aktiv am Umsetzungsprozess des Hamburger Masterplans BNE 2030 mitwirken möchten, dann schalten Sie sich am 30.9.21 dazu, erfahren Sie mehr über die geplante Umsetzung, beteiligen Sie sich an den Foren, stellen Sie sich zur Wahl und wählen Sie die Vertretung für Ihren Bildungsbereich! Bitte geben Sie uns möglichst bis zum 20.09.21 per E-Mail: geschaeftsstellehln@bukea.hamburg.de Rückmeldung, wenn Sie an dieser Veranstaltung teilnehmen möchten und in welchem der sechs Foren Sie mitwirken wollen.

     

  • Sa
    02
    Okt
    2021
    Sa
    16
    Okt
    2021
    Schönhagen an der Ostsee

    In den Hamburger Herbstferien hast Du die einmalige Gelegenheit zwei Wochen lang mit jungen Künstler*innen von „Teatro Trono“ aus Bolivien zusammen zu leben und gemeinsam kreativ zu werden.

    In actionreichen Theater-Performances beschäftigt Ihr Euch mit der Frage: Wie wollen wir gemeinsam und zufrieden auf dieser Erde leben?
     
    Und wenn Ihr nicht die Bühne stürmt, dann geht es für Sport, Action und Erholung an die nahe gelegene Ostsee.
     
    Anmeldung und Details auf www.jugenderholungswerk.de

  • So
    03
    Okt
    2021
    Minitopia

    mit Workshops, Theater, Kunst und Mitmachaktionen für Groß und Klein auf dem Biohof

    Weitere Informationen zum Fest und zu Minitopia gibt es hier.

  • Mo
    04
    Okt
    2021
    Fr
    15
    Okt
    2021
    10:00 UhrBürgerhaus Bornheide

    Beim Ferienworkshop »TRAUMWANDEL« im Bürgerhaus Bornheide können in den Herbstferien jeweils eine Woche lang Bollywood-Tänze und Theater erlernt werden. Der Workshop findet mit der indischen Gruppe The Dreamcatchers statt und gemeinsam werdet ihr kreativ und überlegt, wie eine Zukunft mit mehr Klimagerechtigkeit aussehen kann. Am letzten Tag wird es eine große Show zum Abschluss des Workshops geben.

    10:00 – 16:00 Uhr täglich
    Teilnahme kostenfrei inkl. Mittagessen
    Für Jugendliche von 12 – 18 Jahren

    Im Bürgerhaus Bornheide 
    Bornheide 76 (rotes Haus)
    22549 Hamburg

    Anmeldung unter:
    kultur[at]buergerhaus-bornheide.de

    Infos unter: Tel.  040 / 3085426 – 60

  • Mi
    27
    Okt
    2021
    18:00 UhrStollwerck, Köln

    In Köln werden wir zusammen das große FINALE mit den Gruppen der KinderKulturKarawane feiern. Die Feier bildet gleichzeitig den Abschluss einer dreitägigen Konferenz unseres EU-Projekts CULPEER4Change. Daneben feiern wir außerdem das 10-jährige Jubiläum der Eine-Welt Stadt Köln mit zahlreichen Partner:innen aus dem Netzwerk.  

    Weitere Infos zur Feier in Kürze.

  • Di
    09
    Nov
    2021
    16:00 UhrLI Hamburg, Felix Dahn Straße

    Das Thema "Fairer Handel" bietet hervorragende Ansatzpunkte und Themen für einen handlungsorientierten Unterricht. Es regt an, anhand alltäglicher Produkte globale Zusammenhänge zu entdecken, über soziale Gerechtigkeit zu reflektieren und sich selber im Rahmen globaler Problemlagen zu verorten. In dieser Fortbildung stellt hamburg mal fair Unterrichtskonzepte vor, um im Präsenzunterricht mit digitalen Hilfsmitteln Globales Lernen anzuwenden. Inhaltliche Fragen zum Fairen Handel werden geklärt, Methoden angespielt und Unterrichtsabläufe diskutiert.

    Die Veranstaltung wird durchgeführt von Teamer:innen von Hamburg mal Fair

    Anmeldung hier.

  • Mo
    22
    Nov
    2021
    Fr
    26
    Nov
    2021
    online

    Wandel fängt mit Bildung an!

    Die Public Climate School (PCS) bringt Klimabildung in Schule, Uni und Gesellschaft. Eine Woche lang präsentieren Students for Future Gruppen aus ganz Deutschland ein breites Programm und zeigen auf, wie sie sich die Bildung der Zukunft vorstellen. Die vierte Public Climate School fand vom 17.05. – 21.05.2021 als Teil der BNE-Wochen der UNESCO-Komission statt.

    Und es geht weiter: Die nächste Public Climate School ist vom 22.11.-26.11.2021.

    Weitere Infos hier.