Warum wir für Klimagerechtigkeit tanzen: Sosolya im Interview

Nach einer Fridays4Future-Demo haben Jugendliche aus Sandkrug im Rahmen ihres Projektes „Wald im globalen Zusammenhang“ die jungen Tänzer*innen Eric, Sulaiba und Livercy von der Sosolya Undugu Dance Academy auf dem Schlossplatz in Oldenburg interviewt. Die Jugendlichen von Sosolya treten seit vielen Jahren sowohl in ihrem Heimtland Uganda, als auch bei Tourneen durch europäische und andere Länder für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein. Neben ihren musikalischen und tänzerischen Aktivitäten führen sie  Aufklärungskampagnen zu Umweltfragen und Aktionen gegen den Klimawandel durch. Bei ihren Klimaaktivitäten, die schwerpunktmäßig Baumpflanzaktionen sind, werden sie auch von Partner*innen aus Deutschland unterstützt, so dass sie bereits rund 18 Hektar mit Bäumen bepflanzen konnten.  

Das folgende Interview fand im Rahmen der Initiative Werkstatt Zukunft statt, einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Akteur*innen in Oldenburg, welche sich mit Klima-, Entwicklungs- und Zukunftsfragen befassen. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt derzeit auf Projekten mit Schulen und Jugendgruppen. Ihre monatlichen Veranstaltungen werden auch als TV-Sendungen ausgestrahlt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.