Teatro Trono in Lohbrügge

In der ersten Septemberwoche war die Theatergruppe Teatro Trono aus El Alto (Bolivien) zu Gast bei der Klasse 10b am Gymnasium Lohbrügge .

Die Aufführung ihrer Show Retorno a la semilla (Zurück zum Ursprung) am ersten Tag begeisterte die Schüler*innen sehr. Das Foyer des Gymnasiums war randvoll gefüllt mit Schulklassen. Teatro Trono brachte ein fesselndes Stück auf die Bühne, welches zum Nachdenken darüber anregt, wie wir unseren Planeten behandeln.

An den folgenden Tagen ging es dann mit den Workshops weiter: Jeden Morgen wärmten sich alle mit fröhlichen Aufwärmspielen auf. Das ging von einfachen Bewegungsübungen in der großen Gruppe bis zu Taktikspielen in zwei Gruppen. Die Übungen brachten den Schüler*innen sehr viel Spaß und gaben ihnen Energie, um im weiteren Verlauf des Tages alles zu geben.

Fotostrecke: Workshops und Aufführung mit Teatro Trono am Gymnasium Lohbrügge (18 Bilder)

Gemeinsam mit der Klasse entwickelten die bolivianischen Künstler*innen drei kurze Theaterszenen zu Themen der Nachhaltigkeit. Schwerpunkte waren Mobilität, Energie und die weiten Transportwege und Retouren bei Onlinebestellungen. Die Schüler*innen formten mit ihren Körpern Gegenstände und erschufen durch ihre Mimik Dramatik im Stück. Die Themen hatten die Schüler*innen zuvor im Unterricht vorbereitet und kleine Plakate dazu erstellt, die sie den Gästen am ersten Tag vorstellten.

Immer wieder wurden die Szenen dann einzeln geprobt, ausgefeilt und dramaturgisch verbessert, bis sie schließlich zu einer kleinen Performance zusammengeführt wurden. So wurde aus den kleinen einzelnen Szenen eine Geschichte mit Spannung und politischen Aussagen.

Am letzten Tag, dem Freitag, wurden die Szenen dann vor mehreren Jahrgängen in der Schule als Ergebnisse der Woche aufgeführt und mit viel Applaus von den begeisterten Mitschüler*innen bedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.