Bewegung an der Fritz-Schumacher-Schule

Eine Präsentation über das Land Tansania, Projektwoche zum Thema Klimawandel und konkrete Beiträge zum Schutz der Artenvielfalt: An der Fritz-Schumacher-Schule in Langenhorn läuft die Vorbereitungsphase des Projekts „creactiv für Klimagerechtigkeit“ auf Hochtouren.

Präsentation des Landes Tansania in der Klasse 9e der Fritz-Schumacher-Schule

Flora Nicholaus aus Tansania, Teilnehmerin des „weltwärts“-Freiwilligenprogramms, hat an der Fritz-Schumacher-Schule einen Vortrag über ihr Land gehalten. Die Klasse 9e und Tutorin Yesim Hinrichs, die in diesem Jahr am CREACTIV-Projekt teilnehmen, konnten dabei erste Eindrücke vom Partnerland Tansania gewinnen. Neben den Informationen zur Kultur, Musik und Sprache des Landes wurde zudem deutlich, wie der Klimawandel das Leben in Tansania beeinflusst.

Außerdem hat an der Fritz-Schumacher-Schule die Projektwoche zum Thema Klimawandel der neunten Klassen stattgefunden. Dabei haben die Schüler*innen das Thema im Unterricht behandelt, Ausflüge unternommen und Ideen für mehr Nachhaltigkeit an der Schule entwickelt. Unter anderem sind dabei Strategien zur Vermeidung von Abfall und zur nachhaltigen Ernährung entstanden. Durch die Einrichtung von Futterstellen für Vögel hat die Schule einen konkreten Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt geschaffen.

Bis zu den Sommerferien werden die Themen Klimawandel und Klimagerechtigkeit weiterführend im Unterricht behandelt. Im Mai wird dann Alembe Joseph vom Kigamboni Community Center aus Dar es Salaam zu Besuch an die Fritz-Schumacher-Schule kommen und den mit Spannung erwarteten Besuch der Partnergruppe im September vorbereiten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.