Videokurs: Klimagerechtigkeit

Posted on by

Der dreiteilige Videokurs mit Lukas Wißmann bietet eine altersgemäße Einführung in das Thema Klimagerechtigkeit für Klasse 7-10. Die einzelnen Videos sind 10-12 Minuten lang und bauen aufeinander auf.  Am Ende jedes Videos werden jeweils 1-2 Aufgaben gestellt, durch deren Bearbeitung die Schüler*innen das Gelernte vertiefen können. Somit eignet sich der Videokurs auch für den wöchentlichen Einsatz im digitalen Unterricht. Der Videokurs wurde in Kooperation mit der Infostelle Klimagerechtigkeit des Zentrums für Mission und Ökumene der Nordkirche erstellt.

Bitte, schicken Sie den Schüler*innen zunächst den jeweils unterhalb des Videos stehenden Link und fügen Sie ggf. Details hinzu wie eine Auswahl von Links für weitere Recherchen, den Zeitrahmen für die Bearbeitung und Rücksendung der Arbeitsergebnisse o. ä.

Für höhere Jahrgangsstufen oder Schüler*innen mit mehr Vorwissen kann ein Aufbau-Webinar mit Lukas Wißmann gebucht werden, bei dem es u.a. um die Auseinandersetzung mit Klimaskeptiker*innen, einen globalen Perspektivenwechsel und eine vertiefende Diskussion über Handlungsoptionen geht.

Gerne steht Lukas Wißmann auch für eine „Expertenbefragung“ oder eine Unterrichtsstunde mit Fragen zu den Themen seiner Workshopreihe zur Verfügung. Bei Interesse schicken Sie bitte ein Mail an: sarah.hoefling@klimaretter.hamburg   

Teil 1: Die globale Klimakrise

Videokurs Klimagerechtigkeit, Teil 1 –  LINK für die Schüler*innen:
== > https://www.youtube.com/watch?v=xJDs1jb8c0c

Hinweise Video Teil 1:
Im Video wird dieser wissenschaftliche englischsprachige Artikel erwähnt, der über den Zusammenhang zwischen Klimawandel und der Verbreitung von exotischen Insekten als Träger tropischer Krankheiten berichtet. Er ist allerdings nur für sehr wissbegierige Schüler*innen mit sehr guten Englischkenntnissen  geeignet.

Um den Treibhauseffekt noch einmal darzustellen (Aufgabe 1), können die Schüler*innen dazu auch einen eigenen Erklärfilm mit der Trickfilmwerkstatt von Jan Laackmann erstellen. Den Link zur digitalen Trickfilmwerkstatt senden wir auf Anfrage gerne zu.
Anregende Beispiele für Erklärfilme zum Treibhauseffekt gibt es hier https://klimaretter.hamburg/filme/ (3. Video) und bei der Bundeszentrale für politische Bildung: https://www.bpb.de/mediathek/179226/was-ist-der-treibhauseffekt

Weitere Folgen der Klimakrise (Aufgabe 2) können gemeinsam mit den Schüler*innen in einer Mind Map zusammengetragen werden. Diese kann in der Klasse ganz einfach auf einen großen Bogen Papier bzw. ein Whiteboard gemalt, von den Schüler*innen einzeln zu Hause erstellt und abfotografiert oder digital mit Word oder einem kostenlosen Programm wie mindmaps, mindmup oder edraw erstellt werden. Die meisten Programme sind selbsterklärend – ansonsten gibt es dazu Tutorials bei YouTube. Beim Homeschooling sollte die Mindmap dann an die Lehrerin/den Lehrer geschickt werden.

Mögliche Quellen für Recherchen zu Klimawandelfolgen:
https://klimaretter.hamburg/klimawandel-weltweit/
https://ard-klimakarte.de/
https://www.oxfam.de/unsere-arbeit/themen/weltkarte-menschen-klimawandel
https://www.klimareporter.de/
https://www.scientists4future.org/
https://www.planet-wissen.de/natur/klima/klimawandel/index.html
sowie Tageszeitungen, Fachzeitschriften wie Spektrum oder GEO, Tagesschau.de, ndr.de und andere Nachrichtensender (Stichwortsuche „Klimawandel“)

 

Teil 2: Eine Frage der Gerechtigkeit

Videokurs Klimagerechtigkeit, Teil 2 –  LINK für die Schüler*innen:
== > https://www.youtube.com/watch?v=hsM_sPyvsTo

Hinweise Video Teil 2:
Die Antworten der Schüler*innen zu Aufgabe 1 („Inwiefern bin ich privilegiert?“) lassen sich mit der Seite https://www.wortwolken.com/ schnell und problemlos als Word Clouds visualisieren. Dabei stehen die am häufigsten genannten Begriffe (=Privilegien) groß und fett im Mittelpunkt und andere finden eher klein und bedeutungslos am Rande Platz. Solche eine Sprachwolke kann den Einstieg in eine Diskussion über globale Gerechtigkeit bieten, in der dann auch der Bezug zur Klimakrise hergestellt wird.

Den eigenen ökologischen Fußabdruck (Aufgabe 2) kann man hier testen und anschließend mit Mitschüler*innen vergleichen. Auf derselben Seite gibt es ausführlichere Informationen über den ökologischen Fußabdruck sowie weiterführendes Material für den Unterricht (z.B. Ländervergleiche).

Mehr Informationen zum Thema Klimagerechtigkeit gibt es unter:
https://klimaretter.hamburg/klimagerechtigkeit/
dazu Kurzfilme: https://klimaretter.hamburg/filme/
und digitale Materialien: https://klimaretter.hamburg/themen/klimagerechtigkeit-im-digitalen-unterricht/
weitere Methoden und Spiele finden sich in der Methodenmappe Klimagerechtigkeit

Worum es bei der Generationengerechtigkeit geht, wird in dieser eindringlichen Rede der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg deutlich (für deutsche Untertitel: Klick auf das kleine Rädchen „Einstellungen“ am unteren rechten Rand => Subtitles on => German). 

Teil 3: Was tun?!

Videokurs Klimagerechtigkeit, Teil 3 – LINK für die Schüler*innen:
== > https://www.youtube.com/watch?v=XZGTzVuQOj4

Hinweise Video Teil 3:

Die eigenen Handlungsmöglichkeiten können mit den Schüler*innen wieder gut in einem Brainstorming zusammengetragen oder in einer Mindmap visualisiert werden.

Weitere Hinweise, was man selber tun kann, gibt es unter unseren 7 Tipps zum aktiv werden, bei den Klima-Tipps vom Projekt „Schule.Klima.Wandel“, beim Schulprojekt „Klasse-Klima“ und auf den Webseiten von vielen weiteren Projekten und Organisationen wie Greenpeace, der BUND Jugend oder dem Bundesumweltministerium. Was man tun kann, um größere gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen, zeigt übersichtllich dieses Poster von German Watch.

Viele Anregungen bieten auch die Filme in der aktuellen ARD-Themenwoche „Wie wollen wir leben?“, die zum großen Teil in der ARD-Mediathek nachgeschaut werden können

Wir möchten Schüler*innen ermutigen, eigene Ideen für klimafreundliche Aktivitäten an der Schule oder im Stadtteil zu entwickeln. Zur Durchführung ihres Vorhabens können sie als Teilnehmer*innen des CREACTIV-Projektes bei uns Kosten in Höhe von bis zu 500€ (gegen Ausgabenbelege) erstattet bekommen. Ferner bieten wir Tipps zur Umsetzung von Klima-Aktionen, vermitteln bei Bedarf Kontakte zu Fachleuten und machen Öffentlichkeitsarbeit für die Aktivitäten der Schüler*innen.
Bitte schicken Sie uns dazu einfach eine Mail an: sarah.hoefling@klimaretter.hamburg

Ergänzungen zum gesamten Videokurs:

Weitere Materialien, Videos, methodische Tipps und Anregungen für den Unterricht zum Thema Klimagerechtigkeit gibt es hier: https://klimaretter.hamburg/fuer-schulen/

Eine große Auswahl von Bildungs- und Unterrichtsmaterialien bietet die Mediathek Klimagerechtigkeit im Zentrum für Mission und Ökumene der Nordkirche. Hier kann eine umfangreiche Datenbank nach Altersgruppen, Schlagworten und Medienarten durchsucht werden.