Termine

Posted on by

  • Do
    24
    Jan
    2019
    19:00Dokumentarfilm, Metropolis Kino

     

     

    „Die Klimaüberhitzung wartet nicht. Wir können es auch nicht“, macht die britische Umweltorganisation Environmental Justice Foundation (EJF) klar. In ihrem neuen Dokumentarfilm „Beyond Borders“ hebt sie eindrücklich die beklemmenden persönlichen Geschichten von Menschen in den Vordergrund, die infolge des Klimawandels fliehen mussten.

    Wir lernen Familien in Bangladesch kennen, die aus ihren Häusern in die erbarmungslose Hitze der überfüllten Slums von Dhaka vertrieben werden, nomadische Rentierhirten in der schwedischen Arktis, die vor dem Ende ihrer Jahrtausende alten Lebensweise stehen, und auch die Bevölkerung Syriens, die unter den Folgen der Klimaüberhitzung litt, noch bevor im blutigen Bürgerkrieg der erste Schuss fiel.

    Im anschließenden Filmgespräch mit dem EJF Campaigner Sebastian Buschmann sprechen wir über globale Ungleichheit und Fluchtursachen und fragen, welche Rolle der Klimawandel bei gewaltsamen Konflikten spielt.

    Ort: Metropolis Hamburg, Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg

    Eintritt: 5,00 Euro

    Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
    Länge: 50 Minuten
    Regie: Environmental Justice Foundation

    Veranstaltung der Environmental Justice Foundation in Kooperation mit umdenken, Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg.

    Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

  • Sa
    26
    Jan
    2019
    7.-26.1.2019Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium Hamburg

    Die Hamburger Klimaschutzstiftung und das Landesinstitut für Lehrerbildung, Referat Umweltbildung und Klimaschutz, zeigen ab 7. Januar 2019 im Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium in Eimsbüttel (Bundesstraße 78) für drei Wochen die Karikaturenausstellung „Glänzende Aussichten“ von Misereor

    Die Ausstellung mit 99 Karikaturen zu Klima, Konsum und anderen Katastrophen unterstützt Bewusstseinsbildung mit Humor. Schulklassen sind herzlich zum Besuch der Ausstellung eingeladen.
    Dazu melden Sie sich bitte bei Sonja Hofmann (energiewende_sh@li-hamburg.de) mit dem gewünschten Datum und der Uhrzeit an, damit die Schule Bescheid weiß und nicht mehrere Klassen gleichzeitig vor Ort sind.
    Vorbereitende Unterrichtsmaterialien finden Sie hier
     
    Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium, Bundesstraße 78, 20144 Hamburg

  • Mi
    20
    Feb
    2019
    16 - 19 UhrLI Hamburg, Auftaktveranstaltung von CREACTIV 2019

     

    Materialien und Methoden zur Vermittlung des Themas
    Fortbildung für Lehrkräfte ab Klasse 7

    Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Referat Globales Lernen (Martin Brück) in Kooperation mit der Infostelle Klimagerechtigkeit der Nordkirche

    Diese Veranstaltung richtet sich speziell an die am CREACTIV-Projekt teilnehmenden Schulen, darüber hinaus aber auch an Lehrkräfte aller weiterführenden Schulen und Jahrgangsstufen sowie weitere Interessierte.
    Es werden zum einen Informationen zu Zeitplan, Ablauf, Mitmachbedingungen und Unterstützungsangeboten des CREACTIV-Projektes bereitgestellt und zum anderen grundlegende Kenntnisse zum Thema Klimagerechtigkeit vermittelt. Darüber hinaus werden Methoden und Materialien vorgestellt und teilweise ausprobiert, mit denen sich Gerechtigkeits- und Nord-Süd-Aspekte des Klimawandels anschaulich im Unterricht und in der Bildungsarbeit vermitteln lassen.
    Die Teilnahme an dieser Fortbildung ist für die zuständigen Lehrkräfte der gastgebenden CREACTIV-Klassen verbindlich.

    Referent*innen:
    Markus Hübner, Landeskoordinator Bildung für nachhaltige Entwicklung der BSB
    Dr. Friderike Seithel, Projektleitung "CREACTIV für Klimagerechtigkeit"
    Ulrike Eder, Infostelle Klimagerechtigkeit der Nordkirche
    Leitung: Martin Brück / Globales Lernen

    Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
    Felix-Dahn-Straße 3, 20357 Hamburg, Raum: bitte am Empfang informieren

  • Do
    21
    Feb
    2019
    So
    24
    Feb
    2019
    Kassel

    Die Konferenz versteht sich als ein Lernraum für Lehrer*innen und außerschulische Multiplikator*innen sowie Wissen-schaftler*innen aus den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung, Globales Lernen und Politische Bildung. Eingeladen sind zudem Menschen, die darin noch wenig präsente Ansätze stark machen und Interessierte, die sich noch in Ausbildung befinden.

    Weitere Informationen und Anmeldung hier

  • Fr
    01
    Mrz
    2019
    08:30Gänsemarkt

    Greta kommt nach Hamburg!

    Sie hat ihren ersten Besuch eines deutschen Schülerstreiks für den kommenden Freitag angekündigt! Dann wird sie den Bildungsstreik in Hamburg begleiten und dort mit Hamburger Schüler*innen und Studierenden für eine bessere Klimapolitik protestieren.

    mehr Infos hier

  • Do
    07
    Mrz
    2019
    Fr
    08
    Mrz
    2019
    Universität Oldenburg

    Schüler*innen befähigen, Geräte selbst wieder instand zu setzen und dem Trend zu nicht reparierbaren Produkten entgegenwirken – das waren einige Ziele des RETIBNE-Projekts der Arbeitsgruppe Technische Bildung der Universität Oldenburg. Nach dreijähriger Projektlaufzeit stellt das Projekt nun seine Ergebnisse auf dieser Tagung im Hörsaalzentrum der Carl von Ossietzky Universität vor. Workshops laden zum Reparieren und Diskutieren ein, Schüler*innen stellen interessante Projekte vor und verschiedene Vorträge beschäftigen sich mit Themen wie Ressourcenschutz, Obsoleszenz und der Rolle von Bildung bei der Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele.
    Für Schulklassen gibt es eine spezielle Schüler-Uni: von Schüler*innen für Schüler*innen.
    Mehr Infos zur Tagung und Anmeldung: hier

  • Fr
    15
    Mrz
    2019
    14:30Hachmannplatz, Hamburg

    mehr Infos: https://fridaysforfuture.de/15-maerz/

  • Di
    19
    Mrz
    2019
    8. Bildungsforum, Klimahaus Bremerhaven

    Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Spannungsfeld digitaler Herausforderungen

    Die Digitalisierung durchdringt die Bildungswelten allerorten und stellt sie vor neue Herausforderungen. Getrieben vom technologischen Erneuerungsdruck werden Lernsettings, Methoden und Materialien mit großer Geschwindigkeit „digitalisiert“. Die Fragen nach der didaktischen Passung, dem pädagogischen Mehrwert sowie den sozialen, kulturellen und ökologischen Auswirkungen einer digitalen Durchdringung der Gesellschaft werden dabei oftmals einer sogenannten „zeitgemäßen“ Bildung untergeordnet.
    Auf dem 8. Bildungsforum im Klimahaus Bremerhaven geht es um digitale Suffizienz, konsequenten Datenschutz sowie Gemeinwohl- und Umweltorientierung einer digitalen Bildung für nachhaltige Entwicklung.
    In Kooperation mit dem didacta Verband der Bildungswirtschaft e.V.
    Mehr Informationen gibt es hier

  • Do
    28
    Mrz
    2019
    18:00Hamburg, Schule Eberhofweg

    17 Ziele für unsere Welt

    Ein Themenabend mit Thomas Hohn von Greenpeace und Klimabotschafter*innen von Plant for the Planet

    Grundschule Eberhofweg, Eberhofweg 63, 22415 Hamburg, U-Bahn Langenhorn Markt

    mehr Informationen zur Bildungsinitiative "Schule im Aufbruch" gibt es hier

  • Sa
    30
    Mrz
    2019
    20.30Uhrweltweit

    Das Opernhaus in Sydney, das Empire State Building in New York, das Brandenburger Tor in Berlin und das Wohnzimmer von Millionen Menschen: Am 30. März um 20.30 Uhr Ortszeit geht das Licht aus. Ein symbolisches Band der Dunkelheit zieht so um den Planeten.
    Jedes Jahr beteiligen sich Millionen Menschen und tausende Städte auf der ganzen Welt an der Earth Hour.

    Ob in den eigenen vier Wänden oder bei einer der zahlreichen Earth-Hour-Veranstaltungen, alleine oder mit Freunden: Sertr ein Zeichen und acht mit bei der Earth Hour 2019.

  • Fr
    26
    Apr
    2019
    jeden Freitag, 16-17UhrSocial Impact Lab, Hamburg

     

    Die Hamburger Klimawoche organisiert jeden Freitag im Rahmen der Klimademonstrationen von 16-17Uhr für jungen Aktivist*innen (ab Klasse 8) ein Klimaklassenzimmer.

    Dort könnt ihr Euch kostenlos zu Umwelt- und Klimathemen weiterbilden, wofür teilweise hochkarätige Präsentatoren - beispielsweise vom Max-Planck-Institut für Meteorologie - eingeladen werden.
    Ihr erhaltet dafür eine Teilnahmebestätigung.

    Ort: Social Impact Lab, in der Pastorenstr.16-18 | Hinterhaus 2.OG (Nähe „Michel“, 10 min. zu Fuß von U-Bahn Baumwall oder Rödingsmarkt)

    Mehr Infos gibt es hier

  • Mi
    08
    Mai
    2019
    18.30-20.30Gut Karlshöhe, Hamburg

    Freitag für Freitag demonstrieren Schüler*innen für mehr Klimaschutz. In Demokratien bedarf es genau dieses Engagements, um die Gesellschaft mitzugestalten – für eine gute Zukunft.
    Was brauche ich, um meinen Lebensstil klimafreundlicher zu gestalten? Reichen Vorbilder? Wie löse ich die Widersprüche zwischen Wissen, Wollen und Handeln? Wie gewinne ich Verbündete? Was bin ich bereit zu tun?

    Diese Fragen diskutieren auf dem Podium:
    Gerrit Braun, Miniatur Wunderland Hamburg
    Nilda Inkermann, Netzwerk „Mind Behaviour Gap“ und I.L.A. Kollektiv
    Luisa Neubauer, Fridays For Future Deutschland
    Alexander Porschke, NABU Hamburg
    Dr. Hannah Wallis, Institut für Psychologie, Universität Madgeburg
    Moderation: Angela Grosse, Wissenschaftsjournalistin

    In Kooperaton mit: Zukunftsrat Hamburg und Umwelthaus am Schüberg

    Ort: Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg
    Anmeldung erforderlich / Info: hier
     
  • Mi
    08
    Mai
    2019
    9-15Uhr SCHUBZ, Lüneburg

    Die Fortbildung „Klimaschonendes Wirtschaften - Methoden zur Gründung und Weiterentwicklung von Nachhaltigen Schülerfirmen“ findet im Rahmen des Projektes StartGreen@School statt und wendet sich an interessierte Pädagog*innen aus Niedersachsen und Umgebung.

    In der Fortbildung wird gezeigt, wie klimaschonendes Wirtschaften in Schülerfirmen umgesetzt werden kann, was nachhaltige Schülerfirmen ausmacht und wie sich die Schülerfirma weiterentwickeln kann. Die Fortbildung gibt Lehrkräften und pädagogischen Fachkräften an Schulen Methoden an die Hand, die ihnen dabei helfen, die Jugendlichen im Gründungsprozess sowie in der Weiterentwicklung ihrer Schülerfirma zu unterstützen.

    Termin: 08. Mai 2019, 9:00-15:00 Uhr
    Ort: Umweltbildungszentrum SCHUBZ, Wichernstraße 34, 21335 Lüneburg
    Zielgruppe: Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte aus dem schulischen Bereich mit Schülerfirmen oder Neugründungsvorhaben eine Schülerfirma.
    Die Teilnahme ist kostenfrei.
    Anmeldeschluss ist der 25. April 2019.

    Mehr Infos und Anmeldung hier (Veranstaltungsnummer  KLG.1919.147)

     

  • Di
    21
    Mai
    2019
    20UhrHamburg

    Die Hamburger Slam-Veranstalter*innen Kampf der Künste wollen ein Zeichen für die Bewegung Fridays for Future setzen und präsentieren einen Slam for Future!

    Hamburger Poet*innen treten gegeneinander an und begeistern mit Worten, Gedanken und sprachlicher Vielfalt. Die kompletten Erlöse werden zu gleichen Teilen an Fridays for Future Deutschland und Plant-for-the-Planet Deutschland gespendet, ein ganzer Abend zugunsten der Zukunft. Und dabei auch noch unterhaltsam, wie man es vom Slam gewohnt ist.

    Der Slam wird von Fridays for Future Aktivist*innen unterstützt.

    Schanzenzelt, Sternschanze 1
    Di 21. Mai 2019
    Einlass: 19.00 Uhr | Beginn: 20.00 Uhr
    Eintritt: 12 € (zzgl. Gebühren)

  • Fr
    24
    Mai
    2019
    So
    26
    Mai
    2019
    Haus am Schüberg

    Impulse und Methoden aus der Arbeit von Joanna Macy

    Inspiriert von Weltbildern, in denen die Verbundenheit allen Lebens betont wird, hat Joanna Macy in den vergangenen Jahrzehnten den methodischen Ansatz "work that reconnects" (Arbeit, die wieder verbindet) entwickelt. Sie zeigt damit auf, wie Menschen im Angesicht von Krisen ermutigt und unterstützt werden können, sich auf persönlicher und politischer Ebene für einen sozial-ökologischen Wandel zu engagieren.
    Am Beispiel des Themas Klimawandel gibt diese Fortbildung eine Einführung in die Haltungen und Ziele, die der tiefenökologischen Arbeit nach Joanna Macy zu Grunde liegen. Die überwiegend erfahrungsorientierten Zugänge ermöglichen eine tiefgehende Auseinandersetzung mit den eigenen Wahrnehmungen und Weltbildern sowie mit möglichen Handlungsstrategien.

    Referent: Dominik Werner, Initiator des Transition Theaters
    Veranstalter: Brot für die Welt
    Ort: Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek
    Zeiten: Freitag, 24.5., ab 18.30 Uhr bis Sonntag, 26.5.2019, bis ca. 13.30Uhr
    Teinahme, Unterkunft und Verpflegung: 120€ (ermäßigt: 60€ / 30€)

    Mehr Infos hier

  • Mo
    27
    Mai
    2019
    Di
    28
    Mai
    2019
    Berlin, Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus

    Die SDGs setzen den Rahmen für die notwendige Veränderung auch der deutschen Gesellschaft. Die mutige Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit den Themen der Nachhaltigen Entwicklung und möglicher Konsequenzen für den Alltag findet nicht ausreichend statt. Die bisherige Kommunikationsarbeit scheitert regelmäßig an (bekannten) Barrieren (psychologisch, sozial, kulturell etc.). Wir kommen nicht weiter: Die deutsche Gesellschaft bleibt in Bezug auf eine grundständige Internationalisierung und deren Folgen in der Breite unvorbereitet.

    Ein Beispiel ist das Thema „Armut". Armut bewirkt Angst und die Wahrnehmung der Welt als Bedrohung für die eigene Lebensplanung. Das Erleben sozialen Abstiegs in der Heimat steht der Einsicht zu einer Änderung / Infragestellung des eigenen Verhaltens entgegen. Fortbestehende „koloniale Albträume" werden regelmäßig ausgeblendet. Deren Folgen sind gleichwohl für alle bis in deutsche Kommunen hinein spürbar. Migration ist dafür nur ein Beispiel.

    Ohne die Bürgerinnen und Bürger wird die Transformation der Gesellschaft nicht gelingen. Was und wie und mit wem tun?

    Anmeldung und mehr Infos: hier

  • Di
    04
    Jun
    2019
    16.30 - 19.30W3, Hamburg

    Dieses Treffen dient der gemeinsamen Planung und organisatorischen Vorbereitung der Begegnungswochen mit Teatro Trono und der Sosolya Ungudu Dance Academy im kommenden Schulhalbjahr.
    Coral Salazar vom Teatro Trono und Herman Boganza von Sosolya werden  anwesend sein.
    Die Teilnahme an dem Netzwerktreffen ist für die Hamburger CREACTIV-Schulen verbindlich.

    Ort: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik (Saal), Nernstweg 34, 22765 Hamburg

  • Do
    06
    Jun
    2019
    bundesweit, vom 30.5. bis 6.6.

    Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen.
    Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an alle Menschen in Deutschland. Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist die Signalwirkung.

    mehr Infos hier

  • Sa
    15
    Jun
    2019
    10-16UhrIda-Ehre-Schule, Hamburg

    Auf der Messe präsentieren sich Austausch-Organisationen und Sprachreiseanbieter und informieren über Schüleraustausch und Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte nach der Schule. Unter anderen gibt es:

    • eine Ausstellung der führenden deutschen Austausch-Organisationen und Sprachreiseanbieter
    • Fachvorträge von Experten
    • Erfahrungsberichte ehemaliger Programmteilnehmer*innen
    • Informationen über Stipendien und Finanzierungsmöglichkeiten

    Ida Ehre Schule, Bogenstraße 36, 20144 Hamburg
    Der Eintritt ist frei

    Mehr Infos hier

  • So
    16
    Jun
    2019
    10-16UhrZMÖ, Hamburg

    Fachtag für Pädagog*innen in der Nordkirche

    Wie kann Bildungsarbeit eine zukunftsfähige Welt mitgestalten? Was braucht es für eine Bildung, die die sogenannte große Transformation unterstützt? Sind wir mit unserer pädagogischen Arbeit auf einem guten Weg dorthin?

    Gemeinsam mit Ihnen und euch, möchten wir uns im Rahmen eines Fachtages mit diesen Fragen befassen. Neben einem inhaltlichen Input werden auch Methoden aus der eigenen Arbeit reflektiert.

    Referent: Timo Holthoff, VENRO
    Als  Projektreferent begleitet er dort eine „internationale Lernreise zu transformativer Bildung für systemischen Wandel“.

    Ort: Zentrum für Mission und Ökumene, Agathe-Lasch-Weg 16, Hamburg 

    Anmeldungen bitte an Ulrike Eder von der Infostelle Klimagerechtigkeit u.eder@nordkirche-weltweit.de

    Eine Kooperationsveranstaltung der Infostelle Klimagerechtigkeit im Zentrum für Mission und Ökumene, dem Jugendpfarramt in der Nordkirche und Brot für die Welt im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein.

  • Mi
    19
    Jun
    2019
    Do
    20
    Jun
    2019
    Patriotische Gesellschaft, Hamburg

    Mit der Veranstaltung bietet die Landeszentrale für politische Bildung ein Forum an, bei dem Kinder und Jugendliche, junge und ältere Erwachsene aktuelle Themen und Fragen politischer Bildung gemeinsam diskutieren können. Vor welchen Herausforderungen steht die politische Jugend- und Demokratiebildung in Hamburg? Welche politischen Fragen interessieren Jugendliche und junge Erwachsene, was wollen sie wissen? Welche Möglichkeiten existieren, um demokratische Teilhabe und Engagement zu befördern, Politik und Gesellschaft zu gestalten?

    Unter anderem mit einer Podiumsdiskussion zum Thema:

    Wir retten das Klima – und schwänzen die Schule?!
    Über die Frage von Chancen und Grenzen politischen Engagements
    Mit Bildungssenator Ties Rabe, Fridays for Future und anderen

    Die Demokratiemesse bietet ein umfangreiches Programm mit Interviews, Podiumsdiskussionen, Podcasts, Graphic Recording, Planspielen und Ausstellungen. Das zweitägige Forum informiert mit dem Projektmarkt und während der Workshops über diverse Projekte Hamburger Bildungseinrichtungen zu den Chancen und Möglichkeiten demokratischer Partizipation – ob analog oder digital.

    Infos und Anmeldung: hier

  • Mo
    29
    Jul
    2019
    16:00Demo, Hamburg

    Am 29.07.2019 ist der Globale Erdüberlastungstag (Earth Overshoot Day). An diesem hat die Menschheit nach aktuellen Berechnungen das Budget der Natur für das ganze Jahr in Anspruch genommen hat.
    Das ist ein wichtiger Anlass, um auf die Straße zu gehen und auf die Begrenztheit unser Ressourcen und den verschwenderischen Umgang damit aufmerksam zu machen.

    DEMO mit Fridays4Future, Parents4Future, Scientists4Future, Greenpeace u.a.
    29.07.2019, um 16 Uhr,
    Gänsemarkt, Hamburg
    Infos: hier

     

     

  • Fr
    23
    Aug
    2019
    So
    25
    Aug
    2019
    Hamburg

    Der Zirkus ist zurück in der Stadt: international, mutig, zeitgenössisch, fantastisch und überraschend!

    Im großen Zirkuszelt und auf Open Air Bühnen sind hochkrätige Zirkusshows aus Spanien, Kenia, Belgien, Niederlande, Österreich und Deutschland zu erleben. Zur Eröffnung am Fr. 23. ab 19 h zeigen Varuma Teatro ihre Deutschlandpremiere „Vigilia“. Anschließend präsentiert die GALA die Artisten aller Compagnien. Am Sa. 24. von 14 – 22 h. folgt das geballte Programm aller internationalen Produktionen bei freiem Eintritt. Am So. 25. ab 10 h erwarten euch Workshops und die Abschlußshows von Nafsi Acrobats und Compagnie Wurst. Die LurUPina steht für einen grenzenlos vielfältigen Austausch von Besuchern, Teilnehmern und Artisten!

    Hier das Programm des 3. Zirkusfestival Hamburg LurUPina!

     
  • Sa
    24
    Aug
    2019
    So
    25
    Aug
    2019
    14.30 und 11.30Buxtehude, Rathaus

    3. Buxtehuder Kunstfest

  • Sa
    31
    Aug
    2019
    ab 12UhrHamburger Rathaus

     Zum 16. Mal findet der Hamburger Familientag am 31. August 2019 im Rathaus-Innenhof und in den Sälen der Handelskammer statt. Das große Kinder- und Familienfest mit vielen Attraktionen und Informationen für Familien steht unter dem Motto „Kinder haben Rechte“.  Die Info-Börse bietet Eltern rund 70 Beratungs- und Informationsangebote rund um Kita, Schule, Erziehung, Gesundheit, Bildung, Wohnen und Freizeit. Die Kinder genießen derweil ein buntes Rahmenprogramm und viele Mitmachaktionen wie u.a. die Teddy-Klinik oder das Kinder-Kochen und können bei der beliebten Rallye viele tolle Preise gewinnen.

    Kindertheatervorstellungen, Musik, Tanz und Akrobatik  sorgen außerdem für großen Spaß für Klein und Groß.
    Teatro Trono werden am Nachmittag einen Auftritt und Mitmachworkshop anbieten.
    Der Eintritt ist frei.

    Ort: Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1, Hamburg (Rückseite des Rathauses)

    Infos hier

  • Sa
    14
    Sep
    2019
    11-16 UhrMuseum der Arbeit, Hamburg-Barmbek

    Dieser Markt am Museum der Arbeit gilt als "Hamburger Flohmarktmuss": Eine bunte Mischung aus Trödel, Second-Hand und Hausrat werden im schönen und großzügigen Flohmarktparadies am Museum der Arbeit vis à vis dem Barmbeker Bahnhof dargeboten. Die Marktidee besteht auch hier darin, durch das Zusammenspiel von Markt und Museum die Qualität des Sammler-Angebotes hervorzuheben. "Ohne Socken und Sonderposten, aber mit echtem Trödel" entspringt der Grundidee, aktiv den Recyclingkreislauf durch geeignete Märkte zu unterstützen.
    Teatro Trono wird mit quirligen Zirkus- und Tanzeinlagen die Flohmarktbesucher*innen begeistern.
    Eintritt frei

    Hier mehr Info

  • So
    15
    Sep
    2019
    11:30 & 12:45Planten un Blomen, Hamburg

    Das Weltkinderfest im Planten un Blomen ist Hamburgs schönstes Familienfest anlässlich des Weltkindertages. Spiele, Spaß und Musik: Es wird alles geboten, was das Kinderherz begehrt. Alle Aktivitäten sind dabei kostenlos.
    Die Veranstalter von KinderKinder laden Groß und Klein ein, die Rechte der Kinder zu feiern. Auf den beiden Bühnen gibt es ab 11:30 Uhr vieles zu erleben. Passend zum Weltkinderfest tanzen und musizieren Kinder- und Erwachsenengruppen aus China, Japan, Bolivien, Brasilien, Vietnam, Indien. Es wird gezaubert, gesungen und Sport gemacht. 

    Teatro Trono werden um 11:30 und um 12:45 auftreten.
    Der Eintritt ist frei

    Weitere Infos, Lage und Programm hier

  • Fr
    20
    Sep
    2019
    Sa
    21
    Sep
    2019
    Universität Kiel

    Klimawandel Extrem: Wie wenden wir das Schlimmste noch ab?

    Der Klimawandel und seine Folgen sind das wichtigste Zukunftsthema überhaupt. Dieser Herausforderung müssen wir uns gemeinsam stellen. Deswegen laden das gemeinnützige Recherchezentrum CORRECTIV und das Umweltmanagement der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel „klik 2030“ Wissenschaftler, Journalistinnen, Umweltverbände, Aktivistinnen und Macher zu einem gemeinsamen Klima-Camp am Abend des 20. September und ganztägig am 21. September nach Kiel ein.

    In Impulsvorträgen und gemeinsamen Workshops werden die entscheidenden Fragen der kommenden Jahre diskutiert:
    • Lässt sich das Ohmachtsgefühl des Einzelnen überwinden?
    • Wie zeigen sich die Auswirkungen des Klimawandels bei uns?
    • Was sind Lösungen und Handlungsansätze, die wir jetzt vor Ort umsetzen können?
    • Was müssen wir ändern, um etwas zu ändern?

    Das Camp besteht aus einer Mischung von einem Barcamp und einer vorbereiteten Workshop-Serie. Die Teilnehmenden entscheiden selbst, worüber sie reden wollen und was ihnen wichtig ist. Am Ende soll ein Maßnahmenkatalog entstehen, mit dem jede*r sofort loslegen kann, um das Richtige zu tun.

    Infos und Anmeldung hier

     

  • Fr
    20
    Sep
    2019
    Fr
    27
    Sep
    2019
    weltweit

    Fridays for Future mobilisieren zum Generalstreik

    Weil die Politik sich nicht ändert, rufen alle F4F Ortsgruppen mit Greta Thunberg am 20. September 2019 zu einem globalem Klimastreik mit anschließender Aktionswoche auf. Diesmal sind im Sinne eines Generalstreiks explizit auch Erwachsene eingeladen. Die Bewegung ruft Akteur*innen aus allen gesellschaftlichen Gruppen dazu auf, sich ihnen anzuschließen, zum Generalstreik zu mobilisieren und sich mit eigenen Aktionen in der Woche vom 20. bis zum 27.09. zu beteiligen.

    Die Aktionswoche endet mit dem globalen Earth Strike am 27. September

    Weitere Informationen hier

  • So
    22
    Sep
    2019
    So
    29
    Sep
    2019

    Eine Dokumentation der Klimawoche 2018 und alle Informationen zur 11. Klimawoche 2019 gibt es hier

  • So
    22
    Sep
    2019
    15UhrEidelstedter Bürgerhaus

    Unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte!“ lädt die Stadtteilkonferenz Eidelstedt in Kooperation mit der Kinderkulturkarawane zum großen Fest ein. Auf dem Marktplatz locken Bau- und Bastel-Aktionen, Spielangebote, leckeres Essen und ein buntes Bühnenprogramm.

    Als besonderes High-Light ist die „Sosolya Undugu Dance Academy“ mit dabei und zeigt ihre neueste Tanz- und Theaterproduktion zum Thema Klimagerechtigkeit. Passend dazu bieten die Veranstalter ein Bastelangebot an, in dem wiederverwertbare Alternativen zu Plastiktüten und -folien hergestellt werden. Außerdem kann auf einem Energie-Erlebnis-Fahrrad selbst Strom produziert werden.

    Mehr Infos hier

     

  • Fr
    27
    Sep
    2019
    ab 17:30 UhrLichtmess Kino, Hamburg

    Das W3_Lab „Globale Gerechtigkeit“ stellt unterschiedliche Methoden und Aspekte von globaler Gerechtigkeit vor. Die interaktiven Workshops mit anschließendem moderierten Get-Together und ein kulturelles Abendprogramm laden dazu ein, von- und miteinander zu lernen, wie wir uns auf verschiedenen Ebenen für Globale Gerechtigkeit einsetzen können und warum das so wichtig ist.
    Das W3_Lab richtet sich an Kolleg*innen der Bildungsarbeit, engagierte Initiativen und Vereine sowie Aktivist*innen und Interessierte, die (neue) Methoden und unterschiedliche Aspekte globaler Gerechtigkeit kennenlernen und sich austauschen möchten.

    Anmeldung: info@w3-hamburg.de
    Mehr Infos hier

    Ort: W3 (Nernstweg 32) und Lichtmess-Kino (Gaußstraße 25) - beide in 22765 Hamburg (Altona)

  • Fr
    08
    Nov
    2019
  • Sa
    09
    Nov
    2019
    10:30Werkhof, Hamburg

    Das bundesweite Netzwerk- und Auswertungstreffen des CREACTIV-Projektes 2019 lädt zum Erfahrungsaustausch aller am Projket teilnehmenden Lehrkräfte, Schüler*innen und Koordinator*innen ein.  Hintergrund ist der Besuch von Teatro Trono aus Bolivien oder der Sosolya Undugu Dance Academy aus Uganda an insgesamt 14 Schulen im Bundesgebiet. Es werden Schüler*innen und Lehrkräfte aus ganz Deutschland für das Treffen anreisen. Alle Hamburger Teilnehmer*innen sind herzlich dazu eingeladen.

    Das Treffen ist Teil der Nachbereitungsphase von CREACTIV und wird vom 08.-10.11.2019 in Hamburg stattfinden. Ein Highlight der Veranstaltung ist das FINALE 2019, bei dem die Gruppen aus Kenia, Uganda und Bolivien auftreten und auch Schüler*innenbeiträge gezeigt werden. 

    Anmeldung und weitere Infos bei:
    Teresa Majewski: teresa.majewski@kinderkulturkarawane.de