Termine

Posted on by

  • Mi
    01
    Jan
    2020
    Do
    31
    Dez
    2020
    weltweit

    Die Kampagne “By 2020 we rise up” wird von einem offenen Netzwerk von "Graswurzel" Klima-Aktivisten aus verschiedenen europäischen Ländern organisiert. Die Gruppen und Organisationen sind alle Teil des internationalen Climate Justice Action Network.

    Geplant ist die Mobilisierung durch verschiedene Aktionen wie z.B. Konferenzen, Klima-Camps and Netzwerktreffen, um gemeinsam an einer Vision für eine fossil-freie und klimafreundliche Zukunft zu arbeiten.

    Mehr Infos gibt es hier

  • Mo
    20
    Jan
    2020
    18UhrKatholische Akademie Hamburg

    Schmelzende Polkappen und ein steigender Meeresspiegel weltweit, zunehmende Sommertrockenheit und immer mehr Starkregenereignisse in Deutschland: Vieles deutet darauf hin, dass der Klimawandel längst zur handfesten Klimakrise geworden ist. Im Vorfeld der Hamburger Bürgerschaftswahlen diskutiert der BUND deshalb mit Vertreter*innen der Hamburger Parteien darüber, was von ihnen in der nächsten Legislaturperiode in Sachen Klimaschutz zu erwarten ist.
     
    Auf dem Podium:
    SPD: Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bürgerschaft
    CDU: Marcus Weinberg, Spitzenkandidat für die Bürgerschaftswahl
    DIE GRÜNEN: Anjes Tjarks, Vorsitzender der Grünen-Fraktion in der Bürgerschaft
    Die LINKE: David Christopher Stoop, Landessprecher
    FDP: Michael Kruse, Vorsitzender der FDP-Fraktion in der Bürgerschaft
    Einführungsvorträge: Michael Kopatz, Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, Energie;
    Ann-Kathrin Schneider, Leiterin Internationale Klimapolitik, BUND
    Moderation: Anke Butscher, abconsult
     
    Die Veranstaltung ist kostenfrei. Um Anmeldung wird gebeten unter www.bund-hamburg.de/klimagipfel

    Veranstalter: BUND Hamburg, Katholische Akademie, UmweltHaus am Schüberg, Zentrum für Mission und Ökumene, Gut Karlshöhe, Zukunftsrat Hamburg

  • Mi
    22
    Jan
    2020
    20:00 UhrThalia Theater

     

    SPIEGEL-Gespräch live im Thalia Theater Hamburg mit Hamburgs Regierungschef Peter Tschentscher und FFF-Aktivistin Carla Reemtsma:

    "Alles oder nichts?

    Eine Welle politischen Engagements von sehr jungen Menschen bewegte 2019 die Welt. Es wurden kompromisslose Forderungen nach schnellen, effektiven Klimaschutzmaßnahmen gestellt.

    Wo stehen wir jetzt? Was hat das gebracht und ist dies der richtige Weg? Stärken die Aktionen unsere Demokratie, oder ist das alles einfach naiv?

    Diese und andere Fragen diskutiert SPIEGEL-Redakteur Gerald Traufetter mit dem Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, und der Klimaschutzaktivistin Carla Reemtsma, die "Fridays for Future" in Deutschland mit aufbaute."

    Die Veranstaltung wird außerdem per Livestream auf spiegel.de und thalia-theater.de übertragen.

    Mehr Infos | Tickets

  • Mi
    05
    Feb
    2020
    16:30LI, Felix-Dahn-Straße 3, Raum 202

    Fortbildung für Lehrkräfte der am CREACTIV-Projekt teilnehmenden Schulen
    Leitung: Martin Brück, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Referat Globales Lernen 

    Die Teilnahme ist für die Lehrkräfte der gastgebenden CREACTIV-Klassen und die Koordinator*innen des Projekts verbindlich. Eine Fortbildungsbescheinigung wird ausgestellt.

    Folgende Inhalte erwarten Sie:

    * Einführung in das CREACTIV-Projekt (mit Kurzfilm)
    * Markus Hübner (BSB, Landeskoordinator Bildung für nachhaltige Entwicklung): Begleitung des Modellprojekts CREACTIV durch die Schulbehörde, Perspektiven ab 2021
    * Lukas Wissmann/Ulrike Eder (Infostelle Klimagerechtigkeit der Nordkirche):  Einführung in das Thema Klimagerechtigkeit; Vorstellung von Methoden, Unterrichtsmaterialien und außerschulischen Angeboten zu Gerechtigkeits- und Nord-Süd-Aspekten des Klimawandels
    *
    Friderike Seithel/Jan Laackmann (CREACTIV-Team): Informationen zu Zeitplan, Ablauf, Pflichtmodulen, Workshops und Unterstützungsangeboten für CREACTIV 2020
    *
    Bereitstellung von Materialien
    * abschließende Fragerunde; ggf. individuelle Beratung

    Genauere Informationen zum Ablauf und zum Veranstaltungsort folgen nach Anmeldung.

    Termin: Mittwoch, den 5. Februar 2020, 16.30-19.30Uhr
    Ort: wird noch bekannt gegeben (Hamburger Schulmuseum oder LI, Felix-Dahn-Straße)
    Anmeldung über das LI tis-System: VA-Nr. 2014N1001
    oder an: seithel@klimaretter.hamburg

  • So
    09
    Feb
    2020
    14 UhrKNUST
     
    „Im letzten Jahr hat die Bewegung Fridays For Future eindrucksvoll gezeigt, dass viele Menschen mit der derzeitigen Klimaschutzpolitik der Regierungen unzufrieden sind. Beim dritten globalen Klimastreiktag am 20.09.2019 waren alleine in Hamburg 100.000 Menschen auf den Straßen, deutschlandweit waren es sogar 1,4 Millionen. Sie demonstrierten für bessere und gerechtere Maßnahmen zum Schutz des Klimas. Doch während 2019 bei Fridays For Future immer wieder das Jahr des Protests genannt wird, bezeichnen die Aktivist*innen im Gegenzug das Jahr 2020 häufig als das Jahr der Veränderung.
     
    Schon im Februar 2020 ist es Zeit für eine Veränderung. Am 23.02.2020 ist in Hamburg Bürgerschaftswahl – und kaum eine Partei bestreitet den Wahlkampf ohne Ideen und Vorhaben in Sachen Klimaschutz. Doch reichen die vorgeschlagenen Maßnahmen aus? Peter Tschentscher – Erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg und Spitzenkandidat der SPD – sowie die Fridays for Future Hamburg-Aktivist*innen Annika Rittmann und Jesko Hennig führen deshalb ein öffentliches Gespräch.

    Am Sonntag, den 09.02.2020, werden sie im KNUST diskutieren, wie, wann und warum Hamburg klimaneutral werden muss, wie die Stadt das Verkehrsproblem in den Griff bekommen kann oder was mit dem  Kohlekraftwerk Moorburg passieren muss.

    Moderiert wird die Veranstaltung von Frank Drieschner, Redakteur bei der Wochenzeitung DIE ZEIT.
     
    Tickets für Zuhörer*innen können kostenlos unter folgender Adresse bestellt werden: https://tickets.fridaysforfuture.de/fff/mykrjmvz/

     

     
  • Fr
    21
    Feb
    2020
    14 UhrHeiligengeistfeld

    Großdemonstration zur Bürgerschaftswahl in Hamburg:

    Am Sonntag 23.02.2020 sind Bürgerschaftswahlen in Hamburg und ganz Deutschland schaut nach Hamburg. Deswegen ruft die Ortsgruppe Fridays for Future Hamburg alle dazu auf, am Freitag auf die Straße zu gehen. Auch die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wird vor Ort sein, außerdem wird es einen Auftritt der Band "Fettes Brot" geben.

    Mehr Infos:
    https://fridaysforfuture.de/ortsgruppen/hamburg/

  • Mi
    18
    Mrz
    2020
    weltweit

    Die Global Recycling Foundation ruft zu Teilnahme am internationalen Recycling-Tag auf.

    Dieser findet am Mittwoch, den 18. März 2020, statt und soll unter dem Motto „Recycling Heroes“ Menschen, Orte und Aktivitäten würdigen, die zeigen, welche wichtige Rolle das Recycling bei der Schaffung eines umweltfreundlichen Planeten spielt.

    Der Global Recycling Day wurde 2018 ins Leben gerufen und hat bisher über 600 Millionen Menschen auf der ganzen Welt erreicht.

    mehr Infos: https://www.globalrecyclingday.com/

  • Fr
    20
    Mrz
    2020
    17 Uhr3001 Kino, Sternschanze


    Jairo Fuentes, der junge Anführer der Dorfgemeinschaft Tamaquito, lebt in den Wäldern im Norden Kolumbiens. Die Natur gibt den Menschen hier alles, was sie zum Leben brauchen. Doch ihre Lebensgrundlage wird durch den Kohleabbau in der Mine «El  Cerrejón» zerstört: Das gewaltige Loch, mit 700 km2 der größte Kohletagebau der Welt, frisst sich in die einst unberührte Landschaft. Mit der Kohle aus Kolumbien produzieren Kohlekraftwerke in Deutschland und weltweit den Strom, der das Leben schnell, hell und warm macht. Jairo Fuentes will die gewaltsame Vertreibung seiner Gemeinschaft verhindern und stimmt Verhandlungen mit den Betreibern der Mine zu. Die Konzerne versprechen den Wayúu-­Indígenas die Segnungen des Fortschritts, doch diese legen keinen Wert auf moderne Häuser und ein so genanntes «besseres  Leben». Sie beginnen den Kampf um ihr Leben in den Wäldern, der schon bald zum Existenzkampf wird.

    Dokumentation; Spanisch mit Untertiteln
    Regie: Jens Schanze
    Deutschland, Kolumbien 2014, 97 Min.

    Typische Altersgruppe: Ab 8. Klasse

    Mehr Infos und Tickets

  • Sa
    28
    Mrz
    2020
    20.30 Uhrweltweit

    Am 28. März von 20.30 bis 21.30 Uhr ist Earth Hour. Millionen Menschen auf der ganzen Welt kommen zusammen und setzen ein Zeichen. Für einen lebendigen Planeten. Für Klimaschutz. Für die Zukunft. Sie appellieren vor allem an die politischen Entscheidungsträger und rufen ihnen zu: Es ist Zeit zu handeln – für einen lebendigen Planeten!

    Macht mit und seid bei der Earth Hour dabei! Schaltet am 28. März um 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht aus. Gemeinsam mit Millionen Menschen auf der ganzen Welt werden wir im Klimaschicksalsjahr 2020 ein starkes Zeichen für unseren lebendigen Planeten setzen!

    Mehr Infos hier

  • Fr
    24
    Apr
    2020
    weltweit

     

    Am Freitag, den 24. April wird wieder weltweit für das Klima gestreikt. Erneut geht es darum, die Politik aufzufordern, Maßnahmen für den Klimaschutz umzusetzen. Mehr Infos zum globalen Klimastreik, sowie alle Details zu den Orten und geplanten Aktionen gibt es auf der Internetseite von Fridays for Future:

    https://fridaysforfuture.de/savethedate/

  • Sa
    30
    Mai
    2020
    Fr
    05
    Jun
    2020
    bundesweit

    Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) ruft bundesweit zur Beteiligung an den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit (DAN) 2020 auf. Die Aktionstage (30. Mai bis 05. Juni 2020) finden bereits zum neunten Mal statt. Sie bieten engagierten Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen eine Plattform für ihre persönlichen ‚Taten für Morgen‘ und tragen dazu bei, auf die Umsetzung der globalen Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) hinzuweisen. Damit senden sie ein deutliches Signal für Nachhaltigkeit als gesamtgesellschaftliches Anliegen.

    Teilnehmen können deutschlandweit alle Menschen mit einer nachhaltig motivierten Einzel- oder Gemeinschaftsaktion. Die Anmeldung ist über die Website www.tatenfuermorgen.de möglich.

    Mehr Infos beim Rat für Nachhaltige Entwicklung

  • Do
    18
    Jun
    2020
    16.30-19.00W3, Nernstweg 32

    Das Treffen der Lehrkräfte von teilnehmenden Klassen mit den beiden Vertreter*innen der Partnergruppen - Rosa von Arena y Esteras und Abhishek von den Dreamcatchers - dient dem Austausch über den bisherigen Projektverlauf, der kollegialen Beratung und der gemeinsamen Planung und organisatorischen Vorbereitung der Begegnungswochen im kommenden Schulhalbjahr. 

    Die Teilnahme an dem Netzwerktreffen ist für die Hamburger CREACTIV-Schulen verbindlich.

    Ort: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik, Nernstweg 32-34, 22765 Hamburg: Großer Saal

  • So
    20
    Sep
    2020
    So
    27
    Sep
    2020
    Hamburg

     

    Vom 20. bis zum 27. September 2020 wird in Hamburg wieder die Klimawoche stattfinden. Dabei wird es ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Veranstaltungen zum Thema Klimawandel geben. Alle Infos dazu in Kürze unter:

    www.klimawoche.de

  • Fr
    30
    Okt
    2020
  • Mi
    18
    Nov
    2020
    16.30-19.30Landesinstitut für Lehrerbildung, Hamburg

    Bei diesem abschließenden Auswertungstreffen möchten wir einen Rückblick werfen auf den Verlauf und die Ergebnisse aus den Projektjahren 2018-20 und über Perspektiven ab 2021 sprechen. Hierzu sind alle in den letzten Jahren am CREACTIV-Projekt beteiligten Schulen und Lehrkräfte herzlich eingeladen.

    Schüler*innen werden einige ihrer Aktivitäten und Produkte aus den CREACTIV-Jahren vorstellen und Lehrkräfte von ihren Erfahrungen berichten. Die Projektleitung stellt die Ergebnisse ihrer Auswertungsbögen und -gespräche vor und diskutiert sie mit den Anwesenden.

    Außerdem sollen die Perspektiven für eine Weiterführung des Projektes vorgestellt werden, dessen Förderung Ende des Jahres 2020 ausläuft. Da ab 2021 ein verstärktes Engagement der teilnehmenden Schulen erforderlich sein wird, sind zu diesem Auswertungs- und Perspektivtreffen insbesondere auch die Schulleitungsteams der interessierten Schulen eingeladen.

    Weitere Details folgen.