Gymnasium Lohbrügge

Posted on by

„Fördere dein Wissen und erweitere deinen Horizont…“ so steht es im Leitbild vom Gymnasium Lohbrügge in Hamburg Bergedorf. Das bilinguale Gymnasium mit seinen mehr als 1.100 Schüler*innen stellt besonders die Förderung der Selbstständigkeit der Schüler*innen in den Mittelpunkt. Dazu stärkt die Schule fachübergreifendes und projektorientiertes Lernen, bietet feste Projekttage und das Lernen an außerschulischen Orten sowie praxisorientierten Unterricht. Zu den fachlichen Schwerpunkten gehören der bilinguale Englischzweig, Angebote in modernen Medien und Informatik und die naturwissenschaftlich ausgerichteten (Na-Wi) Klassen. Außerdem bietet die Schule weitere Aktivitäten zu Musik (Bläser-, Musik- und Chorklassen, Chöre, Bands), Geschichte und Sport. Neben Englisch können die Schüler*innen zudem Spanisch, Französich, Latein und – in einer AG – Russisch lernen.
Hinzu kommt die Teilnahme an vielen Wettbewerben, eine gezielte Berufsorientierung sowie Kooperationen mit Universität, Wirtschaft und Schulen im Ausland u.v.a.m.

Sei dem Schuljahr 2013/14 gibt es ein berufskundliches Kooperationsprojekt mit einer Schule in Hamburgs Partnerstadt Sankt-Petersburg. Weitere Austausche existieren mit Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Dänemark und den USA. Im musikalischen Bereich bestehen seit mehreren Jahren Kontakte nach Kanada.

Darüber hinaus werden besonders Auslandsaufenthalte und Kontakte ins Ausland gefördert (z.B. durch eine Auslandsmesse), um die Jugendlichen auf die fortlaufend enger vernetzte Welt vorzubereiten. Von 2008 bis 2010 war das Gymnasium Lohbrügge Comenius-Schule in einem bilateralen Projekt mit Millfield (England); von 2012 bis 2014 hat es mit Schulen in 5 anderen Ländern in einem Comenius-Projekt an zwei großen Theaterprojekten gearbeitet.

Mit dieser internationalen und bilingualen Orientierung passt die Schule ausgezeichnet zum creactiv-Projekt, an dem das Gymnasium 2018 erstmal mit einer 9. Klasse teilnahm. Ihre Partnergruppe waren Arena y Esteras aus Peru. 2019 kam das bolivianische Teatro Trono zu Gast an die Schule und arbeitete wiederum mit Schüler*innen des 9. Jahrgangs zusammen. Die für 2020 geplante Kooperation mit den indischen Dreamcatchers konnte von Seiten der Schule leider nicht umgesetzt werden.

CREACTIVITÄTEN 2020/21

  • Die Schule musste im Sommer 2020 wegen der Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie ihre Teilnahme  am CREACTIV-Projekt absagen.
CREACTIVITÄTEN 2019

  • Teilnahme von Schüler*innen der CREACTIV-Klasse bei Fridays4Future
  • Workshop mit der Infostelle Klimagerechtigkeit im Mai
  • Poster-Werkstatt mit Kathrin Bahrs zu Klima-Themen und Druck von Postkarten
  • Vorbereitungsbesuch von Coral Salazar (Teatro Trono) – Bericht auf der Schulhomepage
  • Erarbeitung von Präsentationen über Klimagerechtigkeit und Handlungsoptionen
  • Projektwoche, Entwicklung von Theaterszenen zu Klimathemen und Abschlussaufführung in der Schule mit Teatro Trono – Bericht auf der Schulhomepage
  • Beitrag in der Bergedorfer Zeitung
CREACTIVITÄTEN 2018